BGV A3 Prüfungen – Bei Ihnen vor Ort

  • Kurze Vorlaufzeit
  • Schnelle Abwicklung
  • Bestpreis-Garantie
  • Zertifizierter Service

Jetzt anfragen!

Sie haben Bedarf an einer DGUV-V3 Prüfung? Wir helfen. Fragen Sie uns.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

BGV A3 Prüfung – EIN SERVICE VON KALIBRIEREN-DIREKT.DE

Die Elektro Struß GmbH besteht seit über 40 Jahren. Unser Elektrofachbetrieb hat sich über die Jahre auf Prüfungen gemäß BGV A3 (heute DGUV Vorschrift 3) sowie auf Kalibrier-Dienstleistungen spezialisiert.

Wir prüfen für Sie:

Ortsfeste Betriebsmittel

Fest verankerte oder sehr massive Betriebsmittel mit elektrischen Elementen.

Ortsveränderliche Betriebsmittel

Nicht verbaute elektrische Betriebsmittel unter 23 kg Gewicht.

Elektrische Anlagen

Elektroinstallationen und Schaltschränke in Industrie und Gewerbe.

Elektrische Maschinen

Rotierende Maschinen (z.B. Motoren, Generatoren) und ruhende Maschinen (z.B. Transformatoren).

DARUM WÄHLEN SIE UNS ALS DIENSTLEISTER:

schenell

Schnell

Profitieren Sie dank zügiger Abwicklung von kurzen Vorlauf- und Ausfallzeiten.

zuverlässig

Zuverlässig

Ihre Qualitätsanforderungen und die Rechtssicherheit stellen wir zuverlässig sicher.

günstig

Günstig

Reduzieren Sie Ihre Kosten durch unsere Vor-Ort-Prüfung mit kurzen Vorlauf- und Ausfallzeiten.

500,000

DURCHGEFÜHRE PRÜFUNGEN

3,000

ZUFRIEDENE KUNDEN

15

MITARBEITER

2

STANDORTE

Nach der Zusammenlegung des Hauptverbandes der gewerblichen Berufsgenossenschaften (HVBG) mit dem Bundesverband der Unfallkassen im Jahr 2007 zur Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) wurde die BGV A3 umbenannt in DGUV Vorschrift 3. Inhaltlich änderte sich nichts.

Nach DGUV V3 (ehemals BGV A3) sind alle ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmittel und alle ortsfesten elektrischen Anlagen in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen regelmäßig zu überprüfen.

Zu den elektrischen Betriebsmitteln gehören z.B.:

  • Büro-Geräte: Computer, Monitore, Drucker, Stehleuchten
  • Elektrowerkzeuge: Bohrmaschinen, Stichsägen, Kabeltrommeln
  • Mess-, Steuer- und Regelgeräte
  • Haushaltsgeräte: Staubsauger, Kaffeemaschinen, Wasserkocher

Elektrische Anlagen sind mit der Umgebung fest verbundene, nicht bewegliche Betriebsmittel, z.B.:

  • Steckdosen
  • Decken- und Wandleuchten
  • Schaltkästen inkl. elektrische Sicherungen und RCD-Schutzschalter (Bezeichnung bis 2008: FI-Schutzschalter).

Maßgeblich für die Prüfung elektrischer Betriebsmittel gemäß DGUV V3 (BGV A3) ist die Norm DIN VDE 0701-0702, für die Prüfung elektrischer Anlagen ist es die Norm DIN VDE 0105-100.

Verantwortlich für die regelmäßige Prüfung ist der Betreiber bzw. Unternehmer. Das besagt die „Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Verwendung von Arbeitsmitteln“ (Betriebssicherheitsverordnung).

Die Arbeitsschutzbehörden (Amt für Arbeitsschutz, Gewerbeaufsicht u. a.) und die Unfallversicherungen (Unfallkassen, Berufsgenossenschaften) überzeugen sich in regelmäßigen Abständen davon, ob die Prüfung ortsveränderlicher Geräte und ortsfester Anlagen erfolgt.

Die DGUV V3 schreibt in § 5 vor, wann Prüfungen durchzuführen sind:

„Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass die elektrischen Anlagen und Betriebsmittel auf ihren ordnungsgemäßen Zustand geprüft werden

  • vor der ersten Inbetriebnahme und nach einer Änderung oder Instandsetzung vor der Wiederinbetriebnahme durch eine Elektrofachkraft oder unter Leitung und Aufsicht einer Elektrofachkraft und
  • in bestimmten Zeitabständen.

Die Fristen sind so zu bemessen, dass entstehende Mängel, mit denen gerechnet werden muss, rechtzeitig festgestellt werden.“

Diese Prüffristen legt jedes Unternehmen in seiner Gefährdungsbeurteilung selbst fest. Die „Technischen Regeln Betriebssicherheit“ der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin empfehlen in der TRBS 1201 als Richtwerte:

  • Ortsveränderliche Anlagen (z.B. Computer, Kaffeemaschinen): 2 Jahre
  • Stark beanspruchte Betriebsmittel (z.B. elektrische Werkzeuge in Werkstätten und Produktionsbereichen): maximal 1 Jahr
  • Ortsfeste elektrische Anlagen (Steckdosen, Leuchten usw.): 4 Jahre
  • Ortsfeste Anlagen in feuchten Bereichen: 1 Jahr

Wir als Dienstleister sind spezialisiert auf die Prüfung elektrischer Betriebsmittel und Anlagen. Unsere Mitarbeiter bringen nicht nur die erforderlichen Prüfgeräte mit, sondern vor allem Erfahrung und Kompetenz, auch hinsichtlich der gesetzlichen Anforderungen und der Dokumentation.

Darum arbeiten wir schneller, effizienter – und rechtssicher!